Die De-/Montage  - Let´s go...

Gitarren und Bass auseinander montieren? So geht es .

 

Wir versuchen hier generelle Punkte zusammenzufassen, die bei einer De- bzw- Montage von Instruementen gelten. Es gibt immer wieder Spezialitäten, auf die wir hier nicht alle eingehen können.

 

DE-Montage Strat/Tele Style

 

Gott sei Dank ist die Strat, bzw. Tele eine modulare Gitarre. Was brauchen wir? Passende Schraubenzieher und einen Lötkolben, ein paar Zängelchen vielleicht.

 

Eine wichtige Sache; mach von allem, was Du vielleicht vergessen könntest, Bilder, das hilft ungemein beim Zusammenbau.

 

Zuerst mal Saiten entfernen, klar. Dann den Neck vom Korpus lösen, in dem man die 4 Neck Screws löst. Sollten in der Halstasche Chips zur Halslagekorrektur sein, legt Euch diese gut weg, sonst ist die Halsgeometrie hinterher daneben.

Pickguard lösen in dem man mit passendem Schraubenzieher die 5, 8 bzw. 11 Pickguardscrews löst und z.B. bei der Strat auch Buschenblech lösen. Jetzt mit dem Lötkolben die Drähte ablöten. Am besten den Massedraht, der hinten zum Federblech geht, bei der Strat am Blech lösen. Das verhindert beim Zusammenbau "Bratorgien " mit dem Lötkolben auf dem Poti Gehäuse.

Jetzt Pickguard abnhemen, dann noch Tremolo ausbauen, Tremolofedern und und Federnhalter abschrauben. Gurtpins nicht vergessen. Veregesst nich Euch die Position der Schrauben des Federhalterblechs zu markieren, damit ihr wieder die selbe Vorspannung habt wie vorher.

 

Das gilt so universell, solltest Du ein Instrument ohne Pickguard mit offenen Fräsungen haben, müssen natürlich auch die Pickups abgelötet werden. Wenn Du da nicht klar kommst, frag jemanden, der es schon mal gemacht hat und es gilt immer, mach von ALLEM Fotos, was Du nach ein paar Wochen vergessen haben könntest.

 

DE-Montage Les Paul/SG Style

 

Diese Gitarren sind etwas komplizierter, es ist aber keine "Raketentechnik". Was brauchen wir? Passende Schraubenzieher und einen Lötkolben, ein paar Zängelchen vielleicht.

 

Eine wichtige Sache; mach von allem, was Du vielleicht vergessen könntest, Bilder, das hilft ungemein beim Zusammenbau.

 

Gut, wo anfangen? Erst mal Saiten runter, ist klar. Dann Elektrikfach öffnen und Pickups ablöten. (Bilder machen!) Dann Pickupswitchfach öffnen und PU-Switch ablöten (Bilder machen!).  Potis lösen und dann die komplette Elektrik nach hinten herausziehen (Vorsicht, keine Gewalt! Ruhig Blut beim ziehen an Kabeln.) Dann vorne die Pickuprahmen lösen und dann mit Kabel sanft herausziehen. Dann alle Teile, Stimmmechaniken, Brücke, Stoptailpiece, Gurtpins, Schlagbrettchen, Trussrodabdeckung, etc... entfernen. Das war es soweit. Wie gesagt, keine Sorge bei den Buchsen der Brücke, wenn Du die nicht rausbekommst, lasst uns das machen.

 

Das gilt so universell.  Wenn Du da nicht klar kommst, frag jemanden, der es schon mal gemacht hat und es gilt mach von ALLEM Fotos, was man nach ein paar Wochen vergessen haben könnte.

 

Klar diese Anleitungen sind sehr rudimentär, logisch, es gibt immer wieder Indstrumente mit ganz anderen Specs. Z.B. sind Jaguar, Mustang, alles Halbakustische (ES 335/339 Typen) alleine schon wegen der innenliegenden Technik schwieriger zu demontieren.

 

Montage

 

Tja, eigentlich kann man sagen, in ungekehrter Reihenfolge. ABER!!! Es gibt ein paar wenige Schritte, die Du UNEBDINGT bei der Montage beachten solltest.

 

1. Mach das NUR, wenn Du Ruhe hast, nix zwischen Tür und Angel anfangen! Schick alle und alles raus, die nerven könnten. Jeder kennt das, mal eben zwischendurch ´ne Antwort geben und "ratsch" Kratzer im Lack! (Achtung! Wutanfallgefahr!)

 

2. Eine weiche Decke als Untergrund. Gib Acht, daß dort keine harten Krümel, Späne o.ä. drin sind. Das gibt Kratzer!

 

3. Wenn Du lötest, lege ein Blatt Papier, dünnen Karton o.ä. zwischen Lötstellen und Lack. Der Klassiker; Du lötest und dabei tropft etwas Zinn herunter und "peng" brauner Brandfleck im Lack. (Das setzt ungeahnte Reaktionen deinerselbst frei.)  :-)

 

4. Schau immer wenn Du das Instrument auf der weichen Unterlagen drehst, bzw. aufs Gesicht legst, daß sich nicht mittlerweile irgendwelche Krümel oder Spänchen eingeschlichen haben.

 

5. Kühle Getränke oder heisse Kaffees, etc. helfen und eine Pause auch. Lehne Dich zwischendurch zurück, beglückwünsche Dich selbst zu Deiner bisherigen hervorragenden Arbeit und gönn Dir ´nen  Schluck. Vermeide Krümelkuchen, Erdnüsse und Bier, etc. mach das hinterher... :-)

 

Gutes Gelingen..! :-)


Wenn alle Stricke reissen

 

Ja, klar, wir de-/montieren Dein Instrument auch. Wir lassen Dich nicht allein! :-) Leider können wir dazu keine Pauschalangebote machen, da sind dann doch die Aufwände (gerade mit frisch lackierten Dingen) echt sehr sehr unterschiedlich.

 

Als kleine unverbindliche Hilfe hier ein paar gröbste Richtzeiten:

  • Strat Style Gitarre mit Pickguard ca. 2 hr
  • Strat Style Gitarre ohne Pickguard ) "offene Fräsung" ca. 2,5 hr
  • Tele Style Gitarre mit/ohne Pickguard ca. 2 hr
  • LP/SG Style Gitarre mit Pickguard ca. 2-5 - 3 hr

Hollowbody, Es 335/339 Style und Sondertypen lassen sich sehr schwer einschätzen. Solche Typen liegen ab etwa 3 Stunden De-/Montage Zeit.

 

Bleiben Fragen offen? Dann stell uns Deine Frage hier!

Produkt

Spezifikation
Preis in Eur inkl. MwSt
De-/Montagearbeiten

- De-/Montagearbeiten im Zusammenhang mit Lackierarbeiten

 

- reine De-/Monatge ohne Setuparbeiten

 

59.- /Stunde
Mini-Setup

- Mini Setup im Zusammenhang mit Produkt "De-/Montagearbeiten"

- Einstellung Saitenlage OHNE Bundarbeiten

- Eintellung Intonation (bei Floyd Rose Gitarren + Eur 15)

- Einstellung Halskrümmung

 

39.-

Andere Dinge!? Kein Problem! Bitte bei allem anderen hier Fragen stellen, Antwort ist garantiert!